„Cooling down!“ setzt Maßstäbe; es ist ein Übungsfeld, um weltverantwortliches Handeln im Lernspiel erfahrbar zu machen. Es gilt: Weltbewusstsein erfahrbar zu machen - durch spielen.

Ziel des Spieles ist die Vermittlung von Zusammenhangswissen zwischen Klimawadel,   Katastrophenvorsorge und Artenvielfalt – spannend, unterhaltend und lehrreich!
Unweigerlich erwächst ein Gefühl der Verantwortlichkeit des Handelns für die Zukunft der Atmosphäre und damit des Lebens auf der Erde – was sich wohl auch im Alltag auswirken sollte.

Zielgruppe:
Führungskräfte aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft; junge Menschen ab 14 bis 16 Jahren aufwärts, die an den neu sich stellenden Aufgaben einer humanen und nachhaltigen Bewältigung der absehbaren Folgen des Klimawandels interessiert sind oder interessiert werden sollten – an Schulen, Betrieben, Universitäten, auf Konferenzen - und am Familientisch!

Das Spiel basiert auf

  • den wissenschaftlichen Grundlagen des Buches: Peter Hennicke/Michael Müller: Weltmacht Energie, 2006
  • dem Endbericht der Enq.-Kom. des Deutschen Bundestages: Nachhaltige Energieversorgung: (BT-Drs. 14/9400)
  • dem neuen Bericht der IPCC, 2007
  • dem Buch von Al Gore: Eine unbequeme Wahrheit, 2006